Chat with us, powered by LiveChat

Referenzen:
Kap West am Hirschgarten

München

Das Projekt

Das Kap West in unmittelbarer Nähe zum Münchner Hirschgarten (Neuhausen) ist ein modernes Büroensemble bestehend aus vier Bauteilen und mit rund 42.000 m² Nutzfläche, wovon 35.000 m² für Büroflächen ausgebaut wurden.

Die Büroimmobilie war der Auftakt zur Erweiterung des Quartiers am „Am Hirschgarten“ nach Westen hin zum Münchner Stadtteil Nymphenburg, was die OFB Projektentwicklung im Jahr 2017 bereits an die Allianz Estate veräußerte.

Mit rund 42.000 m² Gesamtmietfläche waren die Büroflächen in 2020 fast vollständig vermietet, was für eine hohe Qualität des Gebäudes spricht - insbesondere durch sein nachhaltiges Energiemanagement, bei dem sowohl Fernwärme als auch Grundwassernutzung effizient eingesetzt werden.

Bilder: © BCL

Leistungen im Detail

BCL war für die Fortschreibung der Baulogistikplanung und für die Ausführung der Baulogistik verantwortlich.

Unsere Leistungen umfassen: 

Beratung/Planung 

  • Fortschreibung Baulogistikplanung
  • Behördenmanagement

Ausführung 

  • Koordination der Baufeldlogistik
  • Lieferverkehrssteuerung (Online Avisierung)
  • Etagenlogistik
  • Flächenmanagement
  • Entsorgungslogistik (Wertstoffhof)
  • Zutritts- und Zugangskontrolle
  • Bewachung
  • Baustelleneinrichtung (Containeranlage, Bauzaun, Bauaufzüge uvm.)
  • Reinigung/Winterdienst/Winterbau
  • Bauhilfsleistungen
  • Bauschließung, provisorische Entwässerung, Fluchtwegmanagement uvm.

Weitere Informationen

Baubeginn

2017

Fertigstellung 

 2020

Auftraggeber

Projekt Hirschgarten MK8 GmbH + Co.KG, Erika-Mann-Str. 11, 80636 München

ArchitektWWA Wiel Arets Architects

Projektart

Neubau

Nutzung

Büro- und Geschäftskomplex

BGF59.000 m²

Nachhaltigkeit

  • Bündelung der Lieferverkehrsströme
  • Sortenreine Trennung der Bauabfälle und Entsorgung über zertifizierte Unternehmen
  • Vorzertifizierung nach LEED Standard Gold

Herausforderungen

  • Komplexes Bauvorhaben mit Nähe zu Erholungsgebiet
  • Hohes Lieferverkehrsaufkommen im Umfeld der Baustelle